Was ist Inklusion?

Inklusion heißt übersetzt Zugehörigkeit, also das Gegenteil von Ausgrenzung.
Wenn jeder Mensch überall dabei sein kann, dann ist das gelungene Inklusion.
Zum Beispiel in der Schule, am Arbeitsplatz, im Wohnviertel oder in der Freizeit, dafür müssen aber noch viele Barrieren abgebaut werden.
Das hat Vorteile für alle Menschen.
Die Barrieren in den Köpfen aller Menschen sind aber das größte Problem und müssen abgebaut werden.
Denn: In einer inklusiven oder menschlichen Gesellschaft ist es normal, verschieden zu sein.

   

Logo der Aktion Mensch

Deswegen hat die UN (Vereinte Nationen) mit der Behinderten-Rechts-Konvention die Menschenrechte verbessert.
Kurz geschrieben heißt es UN-BRK.
In der UN-BRK werden die Menschenrechte von Menschen mit Behinderung gestärkt.
Die UN-BRK bedeutet für viele Menschen mit Behinderung eine Verbesserung ihrer Rechte und somit auch eine bessere selbstbestimmte Lebenssituation.
Bereits im Jahr 2009 unterschrieb Deutschland diese Vereinbarungen.
Weitere Informationen gibt es in dem PDF "Die UN-Behindertenrechtskonvention" zum Herunterladen

Nun liegt es an uns einzelnen, diese Menschenrechte umzusetzen.

Die Lebenshilfe Lemgo e.V. nimmt sich dieser Aufgabe an und möchte Menschen mit Behinderungen die Teilhabe in der Gemeinschaft ermöglichen. Zusätzlich soll das ehrenamtliche Engagement von allen Bürgern in Lemgo gefördert werden.

Inklusionsbüro der Lebenshilfe Lemgo

Inklusionsbüro der Lebenshilfe Lemgo e.V.
Büro für gemeinsame Sache und Integrationsassistenz

Richard-Wagner-Straße 16
32657 Lemgo

Unser Inklusionsbüro in der Lemgoer Richard-Wagner-Straße 16

Die Lebenshilfe Lemgo hat sich bereits vor einiger Zeit auf den Weg zur Inklusion gemacht. Wir unterstützen Menschen mit Behinderungen bei einem selbstbestimmten Leben in den Bereichen Arbeit, Wohnen, Freizeit und Barrierefreiheit. Seit 2012 gibt es das Inklusionsbüro der Lebenshilfe Lemgo e.V..

 

Integrationsassistenz

Durch unsere Integrationsassistenz wird bereits seit 2008 verstärkt der Übergang geeigneter Beschäftigter aus unseren Werkstätten für behinderte Menschen in Richtung allgemeiner Arbeitsmarkt gefördert. 

Unsere Mitarbeiter beraten die Beschäftigten über die individuell möglichen Arbeitsangebote auf ausgelagerten Arbeitsplätzen, Integrationsfirmen oder regulären betrieblichen Arbeitsplätzen, vermitteln Praktika und begleiten in der Einarbeitungsphase. Die Betriebe werden durch unsere Mitarbeiter regelmäßig aufgesucht und erhalten Unterstützung bei Fragestellungen um öffentliche Förderprogramme und Abstimmungsbedarfen mit unserem Personenkreis.

Ansprechpartner

Foto: Christian Brandt

Integrationsassistent
Christian Brandt

Bahnhofstraße 39
32694 Dörentrup-Bega

Telefon 0 52 63 - 94 99 33
Telefax 0 52 63 - 94 99 14

brandt(at)Lebenshilfe-Lemgo.de

 

Job Coach
Marileen Schäferkordt

Telefon 0 52 61 - 660 24 67
Telefax 0 52 61 - 660 82 63

schaeferkordt(at)Lebenshilfe-Lemgo.de

 

Elke Repp

Job Coach
Elke Repp

Telefon 0 52 61 - 660 24 67
Telefax 0 52 61 - 660 82 63

repp(at)Lebenshilfe-Lemgo.de



nach oben