Text in leichter Sprache Text in leichter Sprache

Manche Menschen lernen nicht so gut.
Deshalb fällt ihnen manches schwer.
Zum Beispiel Sachen kaufen.
Oder alles mit Ämtern.
Deshalb können diese Menschen nicht ganz allein leben.

Wir helfen dann.
Wir haben für diese Menschen Wohnungen.
Da schauen wir dann öfter mal vorbei.
Damit wir helfen können.

Wenn man nicht genug Geld dafür hat, zahlt das der Staat.
Aber man muss den Staat danach fragen.
Dabei helfen wir auch.

Möchten Sie mehr darüber wissen?
Dann rufen Sie uns an:

  • Lemgo: 0 52 61 - 66 80 17 0
  • Barntrup: 0 52 63 - 93 90 94 4

 

Was ist Ambulant Unterstütztes Wohnen?

Selbstständiges Wohnen, den Alltag bewältigen bedeutet …

… für sich verantwortlich zu sein
… Selbstbestimmung
… über den Tagesablauf eigenständig zu entscheiden

Voraussetzungen

- Erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung
- wir erwarten Bereitschaft zur Zusammenarbeit

Kostenfinanzierung

Der überörtliche Sozialhilfeträger, d. h. der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) über SGB XII §53/54 in Verbindung mit SGB IX §1, 9 und 55. Bei Überschreitung von bestimmten Vermögens- und Einkommensgrenzen ist ein Eigenanteil zu zahlen. Für Miete und Lebensunterhalt stehen in der Regel Werkstattlohn, Grundsicherung oder Rente zur Verfügung. Bei der Beantragung dieser Hilfen unterstützen wir Sie gerne.

Interesse?

  1. Termin zu einem Informationsgespräch ausmachen
  2. individuelles Hilfeplangespräch mit Antragstellung an den Kostenträger
  3. Umfang und Inhalt der Hilfe werden in der Hilfeplankonferenz durch den LWL festgelegt

Kontakt

Büro Lemgo

Wiesengrund 2
32657 Lemgo
Telefon: 0 52 61 - 66 80 17 0
E-Mail: auw-lemgo(at)lebenshilfe-lemgo.de

Büro Barntrup

Selbecker Str. 30-32
32683 Barntrup
Telefon: 0 52 63 - 93 90 94 4
E-Mail: auw-barntrup(at)lebenshilfe-lemgo.de

Das AuW-Team der Lebenshilfe-Lemgo

Leistungen, Art der Hilfe

Beratung, Assistenz, Unterstützung, Begleitung

  • bei der Haushaltsführung
  • im Umgang mit Behörden
  • zur Regelung von Schriftverkehr und Finanzen
  • beim Aufbau und der Gestaltung sozialer Beziehungen
  • bei der Wohnungssuche und deren Einrichtung
  • bei der Bewältigung des Alltags und in persönlichen Lebensfragen
  • Vermittlung und Zusammenarbeit ergänzender Hilfen.

Appartementhaus



nach oben